BAD AROLSEN. In der Bad Arolser Bahnhofstraße ereignete sich am Samstagabend ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.Gegen 18.10 Uhr fuhr eine 73-Jährige mit ihrem Renault Twingo vom ALDI in Richtung...
BATTENBERG. In einem Waldgebiet bei Battenberg geriet am Freitagnachmittag eine Forstmaschine in Brand - die Wehren rückten aus, um ein Übergreifen auf den Baumbestand zu verhindern. Gegen 15.45 Uhr wurden die Wehren...
HAINE/RÖDDENAU. Ein Auffahrunfall ereignete sich am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße 253 vor der Abfahrt nach Haine gegen 13.20 Uhr - es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.Drei Personenkraftwagen waren...
ROSENTHAL/RODA. Ein Waldbrand beschäftigte am Freitag mehrere Feuerwehren im Burgwald bei Roda. Bei einem Waldbrand im Burgwald in der Nähe von Roda brannten am Freitagnachmittag rund 3000 Quadratmeter Wald. Mehrere...
BAD AROLSEN/WETTERBURG. Mit einem Radlader hat am frühen Samstagmorgen eine unbekannte Person ein Taxi aufgespießt -  vom Täter fehlt derzeit jede Spur, die Kollegen der Polizeiwache Bad Arolsen ermitteln.Der...

NABU-Familie wächst im Juli um 500 Mitglieder

Donnerstag, den 04. August 2011 um 13:54 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde

Waldeck-Frankenberg. Seit Anfang Juli findet in Waldeck-Frankenberg für rund 8
Wochen eine große Werbeaktion des NABU statt (wir berichteten), bei der Projekte des
Naturschutzbundes Deutschland vorgestellt und Mitglieder gewonnen werden sollen. Nach rund
vier Wochen Werbung wurde mit der Mengeringhäuser Familie Föll am 30. Juli das 500. NABUMitglied ausgezeichnet.


Der NABU Waldeck-Frankenberg setzt sich seit mehreren Jahrzehnten für Naturschätze wie Kellerwald, die Ederauen oder aber den Twisteseevorstau ein. Gewässerrenaturierung und Hochwasserschutz, Lebensräume für den Laubfrosch oder Umweltbildung und Naturerleben – die Projekte des NABU auf Kreisebene helfen Wertvolles zu bewahren und zeigen exemplarisch wie Konzepte in die Praxis umgesetzt werden können.


„Der NABU ist ein Mitgliederverband, der sich flächendeckend für die Belange des Naturschutzes einsetzt. Der NABU kann zugleich trotz guter und fachlich fundierter Argumente nur dann viele Ziele erreichen, wenn er z. B. gegenüber Politik und Naturschutzverwaltung mit möglichst großem Gewicht auftritt. Und das sei nur mit vielen Mitgliedern möglich“, erläutert Maik Sommerhage, der die NABU-Werbeaktion koordiniert, und fügt hinzu: „Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserer Gemeinschaft, gerade wenn es sich um eine so sympathische Familie wie die Fölls handelt, und sind stolz darauf, dass mit den neu gewonnenen Mitgliedern aus dem Juli nun über 2.500 Menschen dem NABU im Landkreis angehören, sei es nun unterstützend oder gar aktiv.“


Familie Föll bedankt sich: „Über die Ehrung als 500. NABU-Mitglied freuen wir uns sehr, zumal wir in vielen gemeinsamen Spaziergängen die schöne Natur genießen und uns wünschen, dass unsere Heimat erhalten bleibt, auch im Hinblick auf unsere Kinder.“


„In den kommenden Wochen werden Studenten im Rahmen ihrer Semesterferien insbesondere im südlichen Kreisgebiet von Waldeck-Frankenberg um Unterstützer und Mitglieder werben. Die Werbeaktion wird nach dem Auftakt Anfang Juli im nördlichen Kreisgebiet bis Ende August fortgesetzt. Die Studenten besitzen einen NABU-Ausweis und sind anhand von NABU-T-Shirts zu erkennen. Die zuständigen Behörden im Kreisgebiet sind informiert und es werden keine Spenden angenommen oder Bargeldgeschäfte getätigt“, erläutert Heinz-Günther Schneider, Kreisvorsitzender des NABU Waldeck-Frankenberg.

Service: Für Fragen zur Werbeaktion steht Ihnen Maik Sommerhage aus Bad Arolsen unter Tel.
0171 - 1583425 bzw. per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zur Verfügung. Weitere
Informationen erhalten Sie zudem im Internet unter www.NABU-Waldeck-Frankenberg.de.

Zuletzt geändert am Freitag, den 05. August 2011 um 09:54 Uhr
Weitere in dieser Kategorie:
Jagdtagebuch »
Sie müssen angemeldet sein um Kommentare verfassen zu können.