Unfall mit Auto und drei Lkw - A 7 Richtung Norden dicht

Dienstag, den 14. Juni 2016 um 15:13 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einem schweren Unfall auf der A 7 bei Kassel blieb die Autobahn in Richtung Norden längere Zeit voll gesperrt. Nach einem schweren Unfall auf der A 7 bei Kassel blieb die Autobahn in Richtung Norden längere Zeit voll gesperrt. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Drei Lastwagen und ein Auto sind in einen schweren Verkehrsunfall auf der A 7 verwickelt, der sich am Dienstag zwischen dem Autobahndreieck Kassel-Süd und Kreuz Kassel-Mitte ereignete. Zeitweise musste die Auftobahn in Richtung Norden voll gesperrt werden, der Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die drei Lkw-Fahrer und der Autofahrer wurden bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 verletzt, mindestens einer von ihnen schwer, aber nicht lebensgefährlich. Der Unfall sorgte bereits nach wenigen Minuten für erhebliche Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Norden. Wie bislang bekannt ist, ereignete sich der Unfall, an dem drei Lkw beteiligt sein sollen und mindestens ein Fahrer schwer verletzt wurde, gegen 15.15 Uhr. Obwohl zeitweise zumindest der linke von drei in Richtung Norden führenden Fahrstreifen zur Verfügung stand, staute sich der Verkehr bereits mehrere Kilometer bis zur Anschlussstelle Guxhagen zurück.

Auf der A 7 war auch der Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 gelandet - seit dieser Zeit war die Autobahn voll gesperrt. Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten bleibt die Strecke in Richtung Norden auch weiterhin "dicht". Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Norden unterwegs sind, sollten die Unfallstelle weiträumig umfahren. Sie werden gebeten, über die U 39 an der Anschlussstelle Guxhagen zur A 49 zum Kreuz Kassel-West und von dort weiter über die A 44, A 33, A 2 wieder auf die A 7 zu fahren.

Es ist momentan nicht abzusehen, wie lange die Vollsperrung dauern wird. Die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal sind an der Unfallstelle und klären den Unfallhergang.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 14. Juni 2016 um 16:19 Uhr