Fallschirmspringerin (51) stirbt nach Absturz in Klinik

Dienstag, den 17. Mai 2016 um 12:04 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Mit dem Rettungshubschrauber wurde die schwer verletzte Fallschirmspringerin in eine Klinik nach Bielefeld geflogen. Dort erlag sie ihren Verletzungen. Mit dem Rettungshubschrauber wurde die schwer verletzte Fallschirmspringerin in eine Klinik nach Bielefeld geflogen. Dort erlag sie ihren Verletzungen. Foto: pfa/Archiv

BAD LIPPSPRINGE. Eine 51-jährige Fallschirmspringerin ist am Sonntag auf dem Flugplatz bei Bad Lippspringe verunglückt. Die Frau starb später im Krankenhaus, berichtete die Polizei am Dienstag.

Die sprungerfahrene Paderbornerin war den Angaben zufolge mit einer Gruppe Fallschirmspringer eines Formationsteams kurz vor 14 Uhr aus einer Höhe von etwa 4000 Metern aus einem Flugzeug abgesprungen. Nach einigen Freifall-Formationen hatte sich ihr Schirm laut Zeugenaussagen normal geöffnet.

Etwa 15 Meter über dem Boden wurde der Fallschirm von einer starken Windböe zusammengedrückt, woraufhin die Frau abstürzte. Sie zog sich schwerste Verletzungen zu. Ihr kamen sofort Mitspringer zur Hilfe. Ein Notarzt begann noch am Unglücksort mit der Reanimation. Mit einem Rettungshubschrauber wurde die 51-Jährige in eine Klinik nach Bielefeld geflogen, wo sie ihren Verletzungen am Nachmittag erlag.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 17. Mai 2016 um 12:09 Uhr