Radfahrerin stürzt 20 Meter tiefen Steilhang hinunter

Mittwoch, den 30. März 2016 um 15:10 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Jugendliche in eine Klinik geflogen. Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Jugendliche in eine Klinik geflogen. Foto: pfa/Archiv

BAD KARLSHAFEN. Eine 16-Jährige ist bei Bad Karlshafen am sogenannten Dreiländereck mit ihrem Fahrrad von einem Waldweg oberhalb der B 83 abgekommen und einen etwa 20 Meter steilen Abhang herunter gestürzt. Ein Rettungshubschrauber brachte die verletzte Jugendliche anschließend in ein Krankenhaus.

Wie die am Unglücksort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar berichten, hatte das aus Bad Karlshafen stammende Mädchen nach dem Absturz noch selber die Mutter angerufen, die sofort die Rettungskräfte alarmierte. Die 16-Jährige war eigenen Angaben zufolge ohne Fremdverschulden von dem Waldweg und den steilen Abhang zur Bundesstraße heruntergestürzt. Die Unglücksstelle befindet sich zwischen Hugenottenturm und Sängertempel kurz vor der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen auf hessischem Gebiet.

Ein Rettungshubschrauber war am Unglücksort im Einsatz und brachte die von der Feuerwehr gerettete Jugendliche anschließend in ein Krankenhaus. Nach Informationen der Polizei hatte sich die 16-Jährige bei dem Sturz offenbar nicht lebensgefährlich verletzt. Während der Rettungsmaßnahmen musste die B 83 gegen 13.30 Uhr für rund 15 Minuten für den Verkehr voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 30. März 2016 um 22:53 Uhr