Schwerer Lkw-Unfall auf der A 44: Ein Fahrer getötet

Mittwoch, den 25. Februar 2015 um 16:09 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach dem schweren Lkw-Unfall auf der A 44 landete auch der Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Nach dem schweren Lkw-Unfall auf der A 44 landete auch der Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Foto: pfa/Archiv

ZIERENBERG. Bei einem schweren Lkw-Unfall auf der A 44 ist ein 57 Jahre alter Lkw-Fahrer tödlich verletzt worden. Zwei Lastwagen waren an dem folgenschweren Unfall beteiligt. Auf der in Fahrtrichtung Kassel zeitweise voll gesperrten Autobahn war auch der Rettungshubschrauber im Einsatz.

Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich gegen 15.15 Uhr auf der A 44 zwischen den Anschlussstellen Breuna und Zierenberg in Fahrtrichtung Kassel. Wie die mit der Unfallaufnahme betrauten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichteten, bremste ein Lkw verkehrsbedingt ab, ein nachfolgender Lkw fuhr aus bislang unbekannter Ursache ungebremst auf. Das Führerhaus des auffahrenden Lastwagens wurde komplett zerstört, der 57-jährige Fahrer aus dem Landkreis Nordsachsen erlitt tödliche Verletzungen. Der aus Tschechien stammende Fahrer des vorderen Lastwagens blieb unverletzt.

Rettungskräfte, Feuerwehr, Polizei und Luftretter waren an der Unglücksstelle im Einsatz. Die Vollsperrung der Autobahn ist inzwischen aufgehoben. Der Verkehr hatte sich in Fahrtrichtung Kassel auf eine Länge von 15 Kilometern angestaut.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 25. Februar 2015 um 18:10 Uhr