Teddybären für Kinder in Not überreicht

Mittwoch, den 02. November 2011 um 19:50 Uhr Verfasst von 

WEIDENAU. Die Polizei im Kreis Siegen-Wittgenstein, die Feuerwehr Siegen und der Rettungsdienst der Feuerwehr Siegen erhielten jetzt 96 Teddybären der Deutschen Teddy-Stiftung „Good Bears oft he World“.Diese kleinen Plüsch-Kameraden sollen Kindern bei einem Einsatz als Trostspender in die Hand gegeben werden und die Kinder dann beruhigen.

Möglich gemacht haben das zahlreiche Spender aus der heimischen Region, die die Deutsche Teddy-Stiftung tatkräftig mit Spenden unterstützt haben. Nach dem Motto von der Region, für die Region haben Siegener Bürgerinnen und Bürger mit dem Einwurf ihrer Spenden in bereitgestellten Spardosen in verschiedenen Siegener Geschäften und ihren Direktüberweisungen mit dem Stichwort „Siegen“ an die Deutsche Teddy-Stiftung in Esens (Norddeutschland) diese Anschaffung für in Not geratene Kinder Möglich gemacht.

Eine weitere große Spende leistete das Kreuztaler Druckhaus Kay. Geschäftsführer Michael Kay wurde von seinen Mitarbeitern auf diese Aktion aufmerksam gemacht und erklärte sich kurzerhand bereit, insgesamt einhundert dieser Teddys zu bestellen und an die Einsatzkräfte zu spenden. Bereits im Januar hat die Freiwillige Feuerwehr Kreuztal 30 Teddybären dieser Art aus der Spende des Druckhauses Kay erhalten. Die übrig gebliebenen wurden jetzt mit den weiteren, durch Spendengelder angeschafften Teddys an die Polizei im Kreisgebiet sowie an die Feuerwehr und den Rettungsdienst in Siegen überreicht.

Bei den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr, die nun bereits seit sieben Jahren mit den Teddys der Deutschen Teddy-Stiftung arbeiten, entwickelte sich ein durchweg positives Feedback. „Wir können Matthias Bohn, der selber Feuerwehrmann in Siegen ist,  für diese ehrenamtliche Arbeit gar nicht dankbar genug sein“ erklärte Uwe Weinhold von der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein bei der Übergabe der Teddybären.

Auch Jochen Göbel als Vertreter der Feuerwehr und des Rettungsdienstes der Stadt Siegen ist sehr dankbar über diese ehrenamtliche Arbeit und die Spenden. „Bei uns gehören die Teddybären zur Standartbeladung auf jedem Rettungswagen, sie werden sogar morgens, genau wie das medizinische Equipment und die Medikamente mit gecheckt“, berichtete Jochen Göbel.

Da die Teddybären wie bereits erwähnt, einzig und allein aus Spendengeldern angeschafft werden, möchte die Deutsche Teddy-Stiftung alle Bürgerinnen und Bürgern zu einer kleinen Spende aufrufen. Weitere Informationen über die Deutsche Teddy-Stiftung gibt es im Internet unter: www.deutsche-teddy-stiftung.de. „Unsere Spender möchte ich bitten, das Stichwort „Siegen“ in der Überweisung mit anzugeben. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Geld auch für Teddy in der heimischen Region genutzt werden kann. Spenden ohne diesen wichtigen Verwendungszweck kommen der bundesweiten Anschaffung von Teddys zu Gute“, berichtete Matthias Bohn in einem Abschlussgespräch.