Beim Abbiegen übersehen: Motorradfahrer schwer verletzt

Samstag, den 04. Oktober 2014 um 07:47 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde in eine Klinik nach Siegen geflogen. Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde in eine Klinik nach Siegen geflogen. Foto: Matthias Böhl

RÖSPE. Ein Autofahrer hat beim Abbiegen eine entgegenkommende Motorradgruppe übersehen. Der vordere Kradfahrer stieß mit dem Auto zusammen und zog sich schwere Verletzungen zu. Der 29-Jährige wurde in eine Klinik geflogen.

Der schwere Unfall auf der Landstraße 553 passierte am Feiertag gegen 15 Uhr. Auf der kurvenreichen Strecke zwischen Aue und Röspe war eine fünfköpfige Motorradgruppe aus Wuppertal in Richtung Rheinweserturm unterwegs. Ausgangs einer Doppelkurve kurz vor Röspe kam den Bikern ein 49-jähriger Autofahrer entgegen. Der Autofahrer übersah beim Abbiegen nach links auf einen Parkplatz den Gegenverkehr.

Während die nachfolgenden Kradfahrer noch abbremsen konnten, kollidierte der die Kradgruppe anführende 29-Jährige mit dem Auto. Der Kradfahrer wurde schwer verletzt und wurde mit dem Kölner Rettungshubschrauber Christoph 3 in ein Krankenhaus nach Siegen geflogen.

Der Autofahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin überstanden den Unfall unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Der Sachschaden beträgt rund 25.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde die Landstraße für etwa drei Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

Zuletzt geändert am Samstag, den 04. Oktober 2014 um 08:20 Uhr