Fußgänger ausgewichen, Auto gerammt: Zwei Verletzte

Freitag, den 18. April 2014 um 06:30 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Sowohl der Mopedfahrer als auch die Autofahrerin kamen verletzt ins Krankenhaus. Sowohl der Mopedfahrer als auch die Autofahrerin kamen verletzt ins Krankenhaus. Foto: büd/Archiv

BAD LAASPHE. Weil er einem Fußgänger weiträumig auswich und dabei nicht auf den Gegenverkehr achtete, ist ein 19-jähriger Leichtkraftradfahrer mit einem Auto zusammengestoßen. Sowohl der junge Mann auf dem Krad als auch die 34-jährige Autofahrerin wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus.

Der 19-Jährige befuhr am Donnerstagnachmittag die Kreisstraße 41 aus Fahrtrichtung Saßmannshausen in Fahrtrichtung Bad Laasphe. In einer Rechtskurve wollte er einen entgegenkommenden Fußgänger weiträumig umfahren. Zu spät bemerkte er den entgegenkommenden Wagen einer 34-jährigen Fahrerin. Beide Fahrzeuge stießen zusammen.

Dabei wurden der Mopedfahrer und die Autofahrerin verletzt. Die Besatzungen zweier Rettungswagen lieferten sie in angrenzende Krankenhäuser ein. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die K 41 blieb für etwa eine Stunde in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf rund 7000 Euro, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte.