Frontal gegen Lkw: 41-Jähriger bei Unfall getötet

Mittwoch, den 12. März 2014 um 23:38 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

ERNDTEBRÜCK. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen ist am Mittwoch der 41 Jahre alte Fahrer eines Kleinbusses ums Leben gekommen. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt.

Zu dem folgenschweren Verkehrsunfall war es am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der B 62 zwischen Erndtebrück und Altenteich in Höhe der Eisenwerke gekommen. Nach Informationen von der Unfallstelle war der 41-Jährige mit einem Ford Transit unterwegs und überholte einen Lastwagen. Dabei kam ihm ein weiterer Lkw entgegen, mit dem der Kleinbus frontal kollidierte.

Der Transit wurde auf eine Wiese neben der Fahrbahn geschleudert. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Beifahrerin, deren Alter zunächst nicht bekannt war, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Erndtebrück und Schameder rückten aus, um die Schwerverletzte mit hydraulischem Gerät zu befreien.

Nach notärztlicher Erstversorgung flog die Besatzung des Siegener Rettungshubschraubers Christoph 25 die schwer verletzte Frau in eine Klinik. Ebenfalls Verletzungen davongetragen hatte der Lkw-Fahrer.

Wegen der Bergung des Lastwagens blieb die Bundesstraße 62 in diesem Abschnitt bis in den Abend hinein voll gesperrt. Angaben über die Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor.


Nur gut 40 Kilometer entfernt in Waldeck-Frankenberg kam es etwa zeitgleich zu einem weiteren tödlichen Unfall:
Autofahrer übersieht Motorrad: 18-Jähriger stirbt (12.03.2014, mit Video und Fotos)

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 13. März 2014 um 12:48 Uhr