Rentner rammt Rentnerin: 77-Jährige stirbt (aktualisiert)

Samstag, den 09. November 2013 um 21:41 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte erlag eine 77-Jährige noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte erlag eine 77-Jährige noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Fotos: Feuerwehr Brilon

BRILON. Beim Zusammenstoß zweier Autos ist am Samstag eine 77 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Der 70 Jahre alte mutmaßliche Unfallverursacher war auf die Gegenspur geraten.

Der 70-jährige Autofahrer befuhr am Samstag gegen 16 Uhr mit seiner 65-jährigen Ehefrau von Brilon kommend die B 7 in Richtung Marsberg. Etwa einen Kilometer hinter dem Thülener Kreuz (B 7/K 60/L 913) geriet der Rentner in einer leichten Linkskurve auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und stieß hier mit dem entgegenkommenden Auto einer 77-jährigen Fahrerin zusammen. Die Fahrerin starb noch an der Unfallstelle.

Weil ursprünglich mindestens eines Person als eingeklemmt galt, rückten auch die Feuerwehren aus Brilon, Rösenbeck und Thülen aus. Die Brandschützer brauchten jedoch ihr hydraulisches Gerät nicht einzusetzen. Zur Unterstützung der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme der Polizei blieben die Löschgruppen Rösenbeck und Thülen noch bis 21.30 Uhr an der Einsatzstelle.

Die Ermittlungen der Briloner Polizei zur Unfallursache dauern an. Ob und wie schwer der 70-Jährige und seine Ehefrau verletzt worden waren, machte die Polizei am Samstag nicht. An der Unfallstelle im Einsatz war neben Rettungskräften aus dem Hochsauerlandkreis auch eine Rettungswagenbesatzung aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg.


Link:
Feuerwehr Brilon

Stellenanzeige:

Zuletzt geändert am Sonntag, den 10. November 2013 um 10:02 Uhr