Fuchs ausgewichen: Verletzt, 15.000 Euro Schaden

Dienstag, den 25. Juni 2013 um 20:16 Uhr Verfasst von  Markus Wilke
Ein Autofahrer ist einem Fuchs ausgewichen und landete im Straßengraben. Ein Autofahrer ist einem Fuchs ausgewichen und landete im Straßengraben. Foto: pfa/Archiv

WOHRATAL. Ein Fuchs, der über die B 3 lief, hat einen schweren Verkehrsunfall mit Totalschaden ausgelöst. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Der 48-jährige Mann war laut Polizei am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr mit seinem Mazda auf der B 3 in Richtung Josbach unterwegs. Nach Angaben des Fahrers lief ein Fuchs in einer scharfen Linkskurve über die Straße.

Der Mazdafahrer wich nach rechts aus, konnte das Auto nicht mehr unter Kontrolle bringen und krachte in den Straßengraben. Dort stieß der Wagen gegen einen Wasserdurchlass, drehte sich und blieb nach circa 50 Metern stehen.

Der Fahrer verletzte sich bei dem missglückten Ausweichmanöver nur leicht. Am Mazda hingegen entstand wirtschaftlichen Totalschaden. Der Schaden beläuft sich auf 15.000 Euro.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 26. Juni 2013 um 04:57 Uhr