Bewohner unverletzt: Ehemaliger Bauernhof in Flammen

Sonntag, den 09. Juni 2013 um 07:39 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehrleute aus Brilon und den umliegenden Orten bekämpften den Brand. Feuerwehrleute aus Brilon und den umliegenden Orten bekämpften den Brand. Foto: Feuerwehr Brilon

BRILON. Ein Feuer ist am späten Samstagabend in einer als Lager genutzten Scheune ausgebrochen. Die Flammen griffen auch auf das Wohnhaus des ehemaligen Bauernhofes über.

Verletzt wurde nach Angaben der Polizei bei dem Brand in der Nacht zu Sonntag niemand. Ausgebrochen war das Feuer am späten Samstagabend kurz vor Mitternacht aus noch unbekannter Ursache.

Das Feuer griff von der Scheune auf das Wohnhaus des ehemaligen Bauernhofes über. Die Bewohner konnten sich unverletzt retten. Einige wurden vorläufig von Bekannten aufgenommen, andere von der Stadt Brilon untergebracht.

Ein Brandermittler der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis nahm am Montag gemeinsam mit einem Brandsachverständigen die Ermittlungen auf. Das ehemalige Bauerhaus, welches komplett zu Wohnungen umgebaut wurde, hat nur relativ geringen Schaden durch die Flammen genommen. Alle Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Die Flammen wüteten jedoch im Bereich der ehemaligen Stallungen, die mittlerweile als Lager dienen, massiv. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200.000 Euro.

Die Ursache des Feuers, das im Heizungskeller seinen Ursprung genommen hat, wird vermutlich durch die annähernd vollständige Zerstörung in diesem Bereich nicht mehr abschließend zu klären sein.

Mehr als 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Brilon, Wülfte und Alme sowie zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort. Für die Feuerwehren dauerte der Einsatz rund neun Stunden.

Weitere Informationen und Fotos folgen!

Zuletzt geändert am Dienstag, den 11. Juni 2013 um 05:34 Uhr