Abgelaufener TÜV: Drogenfahrerin ertappt

Dienstag, den 12. März 2013 um 22:25 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Erneut beendete die Warburger Polizei eine Autofahrt unter Drogeneinfluss. Erneut beendete die Warburger Polizei eine Autofahrt unter Drogeneinfluss. Foto: pfa/Archiv

WARBURG. Erneut hat die Warburger Polizei einer Autofahrt im Drogenrausch ein Ende gesetzt. Eine Streife stoppte am Montagnachmittag eine Autofahrerin, bei der Anzeichen auf vorherigen Drogenkonsum festgestellt wurden.

Die Beamten stoppten die 43-Jährige, die mit ihrem Citroen die Straße Landfurt befuhr, eigentlich nur, weil der TÜV abgelaufen war. Als die Polizisten die Frau darauf hinweisen wollten, bemerkten die Ordnungshüter, dass die Frau offenbar Drogen konsumiert hatte. "Bei der Kontrolle wirkte die Frau sehr müde, unkonzentriert und träge", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an.

Erst am Sonntagmorgen hatte die Warburger Polizei einen 26-Jährigen gestoppt, der ebenfalls Drogen konsumiert hatte.


112-magazin.de berichtete über den Fall von Sonntag:
Schlangenlinien im Drogenrausch: Karte weg (11.03.2013)

In der Straße Landfurt hatte es kürzlich einen außergewöhnlichen Feuerwehreinsatz gegeben:
Elfjähriger mit Bein in Baum eingeklemmt (27.02.2013)

-Stellenanzeige -

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 14. März 2013 um 09:20 Uhr