Fahranfängerinnen geraten in Gegenverkehr

Freitag, den 07. Oktober 2011 um 14:20 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Eine der Fahranfängerinnen geriet auf einer Ölspur ins Schleudern. Eine der Fahranfängerinnen geriet auf einer Ölspur ins Schleudern. Foto: den/Archiv

KREUZTAL. Zwei Fahranfängerinnen sind unabhängig voneinander verunglückt. In einem Fall wurde die Verursacherin ebenso wie ein weiterer Beteiligter verletzt - zum Glück nur leicht.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war eine 18-jährige Autofahrerin aus Wenden am Donnerstagnachmittag vermutlich aufgrund einer Ölspur in einer Kurve der Ostheldener Straße in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Wagen kollidiert. Beide Beteiligte wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Kurz zuvor war bereits eine andere Fahranfängerin aus dem Kreis Olpe auf der Heesstraße in Fahrtrichtung Junkernhees verunglückt. Die 20-Jährige war ebenfalls in einer Kurve, jedoch aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Schleudern geraten und dann auch mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Der Schaden in diesem Fall beträgt 3500 Euro.