Kirmesschlägerei endet mit schweren Verletzungen

Dienstag, den 04. Oktober 2011 um 13:12 Uhr Verfasst von 


AMÖNEBURG-MARDORF. Drei Personen erlitten nach einer Schlägerei auf der Kirmes in
Mardorf  erhebliche Verletzungen. Die Polizei sucht nun nach
dem mutmaßlicher Schläger.
Am Samstagmorgen, 1. Oktober, eskalierte im Thekenbereich des
Festzeltes aus bisher unbekannten Gründen eine Auseinandersetzung.
Dabei soll ein Mann gegen 4.30 Uhr ohne Grund plötzlich auf das Trio
losgegangen sein. Ein 27-Jähriger aus dem Ostkreis verlor bei der
Schlägerei durch den Einsatz eines unbekannten Gegenstandes einen Teil
der Fingerkuppe und musste in das Uni-Klinikum eingeliefert werden.
Ein 21-Jähriger aus dem Vogelbergkreis erlitt einen Rippenbruch. Mit
Prellungen kam ein 18-Jähriger Marburger davon.
Die Hintergründe des Geschehens liegen momentan noch völlig im Dunkeln. Die Polizei hat
wegen der gefährlichen Körperverletzung Ermittlungen aufgenommen und
sucht neben dem Verdächtigen auch Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall
machen können.
Der mutmaßliche Täter ist Mitte 20 Jahre alt und Deutscher. Er hat
kurze, blonde Haare und trug eine Jeans.
Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428 -
93050.
Zuletzt geändert am Dienstag, den 04. Oktober 2011 um 13:37 Uhr