Erneut Unfall durch Sommerreifen

Montag, den 10. Dezember 2012 um 14:15 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BRILON. Eine 24-Jährige aus Brilon hat auf glatter Straße einen Unfall verursacht, weil ihr Auto noch mit Sommerreifen ausgerüstet war. Erst am Mittwoch war es in Marsberg zu einem Unfall gekommen, weil ein junger Mann noch keine Winterpneus aufgezogen hatte.

Der aktuelle Unfall passierte am Sonntag in Höhe der Einmündung der Landstraße 913 (Schmelterfeld) zur Bundesstraße 251, wie aus dem Polizeibericht von Montag hervorgeht. Weiterer Grund neben den mangelhaften Reifen war nicht angepasste Fahrweise. Trotz des massiven Wintereinbruchs am gesamten Sonntag war eine 24-jährige Frau aus Brilon mit ihrem Pkw unterwegs, an dem keine Winterreifen montiert waren.

Die junge Frau war in Richtung Brilon auf der Bundesstraße unterwegs, als sie in einer Kurve die Kontrolle über ihren Wagen verlor und in den Straßengraben rutschte. Verletzt wurde niemand und der Sachschaden ist mit einigen hundert Euro auch gering. Allerdings wurde der Brilonerin die Weiterfahrt wegen der mangelhaften Bereifung untersagt.

Die Polizei weißt noch einmal darauf hin, dass in Deutschland eine Winterreifenpflicht besteht. Diese ist nicht an festgelegte Zeiträume gebunden. Die Bereifung muss jedoch jederzeit den Witterungsbedingungen angepasst sein.


Über den Unfall vergangene Woche berichteten wir ebenfalls:
Sommerreifen im Schnee: Gegen Baum (06.12.2012)

Zuletzt geändert am Montag, den 10. Dezember 2012 um 14:20 Uhr