Esel machen Ausflug zum ICE-Bahnhof

Donnerstag, den 29. November 2012 um 15:25 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die beiden Esel Benny und Marie trabten am Donnerstagmorgen durch den Kasseler ICE-Bahnhof. Polizisten fingen die Tiere wieder ein. Die beiden Esel Benny und Marie trabten am Donnerstagmorgen durch den Kasseler ICE-Bahnhof. Polizisten fingen die Tiere wieder ein. Fotos: Polizei

KASSEL. Zwei Esel, Benny und Marie, haben einen Ausflug zum ICE-Bahnhof unternommen. Dort trabten sie in den frühen Morgenstunden durch die Bahnhofshalle.

Die beiden Tiere sorgten mit ihrem "Spaziergang" für einen Einsatz der Beamten des Polizeireviers Süd-West und ihrer Kollegen von der Bundespolizeiinspektion Kassel gesorgt. Ein Verkehrsteilnehmer hatte um 5.23 Uhr am Donnerstagmorgen der Leitstelle der Kasseler Polizei mitgeteilt, dass er in der Marie-Calm-Straße zwei Esel gesehen habe. Ein anderer Autofahrer meldete kurz darauf, dass ihm die Grautiere im Bereich Hasselweg begegnet seinen. Benny und Marie wurden schließlich von der Polizei am Bahnhof Wilhelmshöhe gesichtet, wo sie innen an den Schaufenstern der Empfangshalle vorbeitrabten.

Beide wollten sich trotz guten Zuredens aber zunächst nicht einfangen lassen. Mit Unterstützung der Diensthundeführer Christina Scheffmann und Rudi Risch von der Bundespolizei gelangt es um kurz vor 7 Uhr schließlich, beide Tiere im Bereich des Busbahnhofs einzufangen. Die Bundespolizei brachte die Tiere zunächst auf ihrem Gelände an der Heerstraße unter, bis die von der Polizei verständigte Besitzerin ihre Tiere am Vormittag wieder abholte. "Zum Glück ist bei diesem nächtlichen Ausflug den beiden Langohren und auch den übrigen Verkehrsteilnehmern nichts passiert", sagte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch am Nachmittag.

Die genauen Umstände, warum Benny und Marie der Ausflug von ihrer Weide überhaupt gelang, sind noch nicht bekannt.