Besonders dreist: Nach Trunkenheitsfahrt wieder besoffen unterwegs

Dienstag, den 02. Oktober 2012 um 15:08 Uhr Verfasst von 

BAD BERLEBURG. Das 112-Magazin hat heute Morgen über einen 45-jährigen Lkw-Fahrer berichtet, der durch die Polizei Bad Berleburg im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten wurde. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten nahmen den Lkw-Fahrer mit auf die Polizeiwache, wo ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des Mannes sichergestellt wurde. (siehe Meldung von 8.59 Uhr "Verkehrskontrolle: Lkw-Fahrer steht unter Alkoholeinfluss").

Doch jetzt kommt es ganz besonders dreist. Um 16.08 Uhr erreichte uns die Meldung der Polizei, dass der 45-jährige Mann, unmittelbar seiner Entlassung des Bad Berleburger Polizeireviers, erneut, noch immer unter Alkoholeinfluss stehend, beim Führen seines privaten Pkw wieder durch die Polizei angehalten wurde. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde diesmal sogar ein höherer Alkoholgehalt in der Atemluft festgestellt. Abermals erfolgte die Durchführung einer Blutprobe, sowie eine zusätzliche Strafanzeige wegen "Fahren ohne Fahrerlaubnis".