Flucht: Pfefferspray und Schläge

Dienstag, den 13. September 2011 um 15:36 Uhr Verfasst von  ots

BAD BERLEBURG. Mit Pfefferspray und einem Stock haben Unbekannte einen 16-Jährigen traktiert. Der junge Mann konnte fliehen, trug aber Verletzungen davon. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gegen 0.45 Uhr ging der junge Mann in Richtung Nordknoten über die Poststraße. In Höhe des Rathauses sprachen ihn von hinten mehrere Personen an und fragten nach Zigaretten. Als er sich umdrehte und die Frage verneinte, sprühte ihm ein unbekannter Täter Pfefferspray ins Gesicht; ein anderer schlug ihn mit einem langen, schmalen Gegenstand auf die Schulter.

Der 16-Jährige konnte jedoch flüchten. Er wurde von einem Täter bis in den den Stadtpark verfolgt. Während des Laufens erhielt der 16-Jährige noch einen Schlag in den Rücken, konnte aber dann den Täter abschütteln.

Der 16-jährige beschrieb die Täter wie folgt: vier Personen, wobei nur zwei gehandelt haben. Beide sprachen hochdeutsch. Alle waren mit Kapuzenpulli bekleidet und etwa 170 bis 175 cm groß.

Die Polizei Bad Berleburg bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise, Telefon 02751-909-0.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 13. September 2011 um 15:47 Uhr