Filmreife Flucht vor der Polizei: Zeugen gesucht

Dienstag, den 13. September 2011 um 08:21 Uhr Verfasst von 

MARBURG. Bei seiner spektakulären Flucht vor der Polizei krachte ein Fahrer in eine Leitplanke, flüchtete zu Fuß weiter in ein Waldgebiet und durchschwamm sogar die Lahn. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 3.55 Uhr fiel einer Zivilstreife am Samstag der zu schnell fahrende Wagen in der Neuen Kasseler Straße auf. Von einer Kontrolle hielt der Fahrer allerdings nichts. Er ignorierte Blaulicht und Martinshorn des Zivilwagens und raste über die Schlosserstraße und Heinrich-Böttner-Brücke in Richtung der Auffahrt zur Bundesstraße 3. 

An der Zufahrt zu den Afföllerwiesen überholte der Audi ein bis dato unbekanntes Fahrzeug, kam dabei ins Schleudern, rutschte quer über einen Grünstreifen und krachte frontal in eine Leitplanke. Sofort gab der Fahrer Fersengeld, sprang über eine Leitplanke und flüchtete in ein angrenzendes Waldgebiet. Zurück blieb lediglich der alkoholisierte 20-jährige Beifahrer.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtigen, bei dem auch eine Wärmebildkamera der Feuerwehr zum Einsatz kam, verliefen zunächst ohne Erfolg. Gegen 5.30 Uhr meldete ein Zeuge einen völlig durchnässten Fußgänger im Wehrdaer Weg, der zuvor die Lahn durchschwommen hatte. Der südländisch wirkende Mann entfernte sich in Richtung Innenstadt. Nach Angaben des Zeugen hat er kurze, dunkle Haare und trug ein kariertes Hemd.

Erneute Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten keinen Erfolg. Die Polizei stellte den Unfallwagen sicher. Die Ermittlungen zu dem Fahrer dauern derzeit an. Der Sachschaden beträgt 3.500 Euro.

Die Polizei sucht nun den Fahrer des Wagens, der kurz vor dem Unfall überholt wurde. Zudem fragt die Polizei: Wem ist ein dunkelblauer Audi mit Gießener Kennzeichen im Stadtgebiet aufgefallen? Haben Zeugen die Flucht des Audis vor der Polizei beobachtet? Haben Passanten einen durchnässten Fußgänger im Wehrdaer Weg oder später im Stadtgebiet gesehen?

Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421-4060. (js/as)

Zuletzt geändert am Dienstag, den 13. September 2011 um 10:13 Uhr