Zu schnell: Radfahrer kracht gegen Auto

Mittwoch, den 07. September 2011 um 21:39 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein Radfahrer flog nach einem Zusammenstoß mit einem Auto über die Motorhaube. Ein Radfahrer flog nach einem Zusammenstoß mit einem Auto über die Motorhaube. Foto: ots

NETPHEN. Ein Fahrradfahrer hat nicht mehr rechtzeitig vor einem Auto bremsen können. Der Radler krachte gegen den stehenden Wagen und flog über die Motorhaube.

Ein 32-jähriger Autofahrer befuhr die Straße Auf der Blashütte in Richtung Siegstraße. Laut Polizeibericht von Mittwoch musste der Autofahrer an der dortigen Einmündung verkehrsbedingt stehenbleiben, weil er nach links in Richtung Siegen abbiegen wollte. Dabei schaute er zunächst nach rechts und anschließend nach links.

Hier bemerkte er einen schnell auf dem Gehweg heranfahrenden 36-jährigen Fahrradfahrer. Dieser konnte nicht mehr bremsen. Der Radfahrer prallte gegen den vorderen linken Kotflügel und flog mitsamt seinem Fahrrad über die Motorhaube. "Er stand glücklicherweise sofort auf", sagte ein Polizeisprecher.

Der Autofahrer war aus seinem Fahrzeug ausgestiegen und fragte den Radfahrer, ob er verletzt sei und wie er jetzt weiter verfahren sollte. Der Radfahrer verneinte eine Verletzung und ging zu seiner nahe gelegenen Wohnung. Dabei gab er noch seine Personalien an. Die Polizei Kreuztal sucht nach eventuellen Unfallzeugen, die sich unter der Telefonnummer 02732/909-0 melden sollen.