Mit Laserpointer Rettungshubschrauber geblendet: Täter nun gefasst

Montag, den 05. September 2011 um 17:22 Uhr Verfasst von  ots
Mit einem Laserpointer hat ein 18-Jähriger den Rettungshubschrauber geblendet. Mit einem Laserpointer hat ein 18-Jähriger den Rettungshubschrauber geblendet. Foto: Matthias Böhl

SIEGEN. Der Täter, der die Besatzung des Siegener Rettungshubschraubers Christoph 25 beim Anflug auf ein Siegener Krankenhaus mit einem Laserpointer geblendet hatte, wurde von der Polizei geschnappt.

Durch Ermittlungen des Verkehrskommissariats Siegen sowie Reaktionen aus der Bevölkerung nach entsprechenden Medienveröffentlichungen konnte der Täter ermittelt werden - hierbei handelt es sich um einen 18-Jährigen aus Mudersbach.

Wie die Polizeipressestelle der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein berichtete, hatte sich der 18-Jährige den Laserpointer von einem Freund geliehen und damit auf die Siegtalbrücke geleuchtet - dabei blendete er die Crew des Rettungshubschraubers, der sich gerade im Landeanflug befand.

Gegen den jungen Mann wurde ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffes in den Luftverkehr eingeleitet.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 06. September 2011 um 00:08 Uhr