Spritztour ohne Licht, aber mit glühenden Bremsen

Freitag, den 02. September 2011 um 07:29 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei stoppte in der Nacht einen 16-Jährigen ohne Führerschein. Die Polizei stoppte in der Nacht einen 16-Jährigen ohne Führerschein. Foto: ots

SIEGEN. Mit glühenden Bremsscheiben statt mit eingeschaltetem Licht hat ein 16-Jähriger eine nächtliche Spritztour mit dem nagelneuen Auto seiner Eltern unternommen. Die Polizei stoppte ihn.

Der Teenager hatte nach Einschätzung der Polizei offenbar den Drang, das neu erworbene Auto seiner Eltern einer nächtlichen Probefahrt zu unterziehen. Am frühen Freitagmorgen gegen 3 Uhr war er mit dem Wagen im Siegener Stadtgebiet unterwegs.

Ohne Licht, aber dafür mit angezogener Handbremse und hellrot glühenden Bremsscheiben, fuhr er die Oberstadt hinauf und fiel dabei natürlich einer Polizeistreife auf. Die Beamten stoppten das Fahrzeug. Bei der anschließenden Kontrolle bestätigte sich schnell der Verdacht, dass ein im wahrsten Sinne unerfahrener "Pilot" am Steuer sitzt: Für den 16-Jährigen, der natürlich keinen Führerschein besitzt, war die nächtliche Ausfahrt vorbei.

Gegen den jungen Mann ergeht Strafanzeige. Was die Eltern zu seinem unerlaubten Ausflug gesagt habe, ging aus dem Polizeibericht vom Morgen nicht hervor. Begeistert werden sie jedenfalls nicht gewesen sein.