Betrunkenem die Vorfahrt genommen

Montag, den 19. März 2012 um 22:11 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass einer der Beteiligten alkoholisiert war. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass einer der Beteiligten alkoholisiert war. Foto: pfa/Archiv

BREDELAR. Einen Tag nach einem Alkoholunfall in Bredelar hat es in dem Marsberger Stadtteil erneut einen Unfall gegeben, bei dem allerdings nicht der Verursacher, sondern sein Unfallgegner betrunken war.

Der Unfall passierte am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr auf der B 7, wie aus dem Polizeibericht von Montag hervorgeht. Dabei beachtete ein 54-jähriger Mann aus Marsberg nicht den Vorrang eines 48-jährigen Marsbergers. Der Verursacher wollte von einem Grundstück auf die Sauerlandstraße fahren und übersah dabei den aus Richtung Marsberg kommenden anderen Wagen.

So weit eigentlich nichts Besonderes, doch bei der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Polizisten bei dem 48-Jährigen Alkoholgeruch. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt. Bei dem Unfall entstand an beiden Autos jeweils ein Sachschaden von 3500 Euro.