Fahranfänger mit 128 km/h gemessen: 680 Euro Strafe, Fahrverbot

Samstag, den 18. Juli 2020 um 13:33 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Kassel wurde ein Fahranfänger mit 128 km/h gemessen. In Kassel wurde ein Fahranfänger mit 128 km/h gemessen. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Beamte des Polizeireviers Nord haben in der Nacht zu Freitag Geschwindigkeitskontrollen in der Ihringshäuser Straße in Kassel durchgeführt. Gegen Mitternacht nahmen die Polizisten in Höhe der Kaulbachstraße für rund zwei Stunden den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen ins Visier.

Zwar herrschte um diese Zeit nur schwaches Verkehrsaufkommen, die festgestellten Temposünder waren jedoch erheblich zu schnell unterwegs. Neben zwei Autofahrern, die mit 74 km/h und 94 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen wurden, stach ein dritter Wagen besonders heraus. Ein 25-Jähriger aus Kassel, der erst seit einem Jahr seinen Führerschein besitzt, war um 0.22 Uhr mit einem Mercedes GLE stadtauswärts mit 128 km/h unterwegs und anschließend kontrolliert worden.

Dem Fahranfänger drohen nun nicht nur 680 Euro Geldbuße, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot, sondern auch ein Aufbauseminar sowie die Verlängerung der Probezeit. (ots/r)

- Anzeige -