Alkohol statt Autodiebstahl: Betrunkener schläft in fremdem BMW ein

Dienstag, den 19. Mai 2020 um 15:55 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Höxter trafen Polizeibeamte am Dienstag zwei Betrunkene Männer an. In Höxter trafen Polizeibeamte am Dienstag zwei Betrunkene Männer an. Symbolbild: 112-magazin.de

HÖXTER. Waren es Autodiebe? Oder suchten sie nur einen Schlafplatz für die Nacht? Jedenfalls war eine Menge Alkohol im Spiel bei den beiden Männern, die die Polizei Höxter in der Nacht zu Dienstag aufgegriffen hat.

Gemeldet wurde gegen Mitternacht zunächst ein versuchter Autodiebstahl in der Lütmarser Straße in Höxter. Eine fremde Person sei in einen BMW gestiegen, der dort unter einem Carport abgestellt war. Der Täter sei noch vor Ort, meldete der Anrufer. Als die alarmierte Polizei in weniger als zwei Minuten zur Stelle war, konnte sie den vermeintlichen Autodieb tatsächlich an Ort und Stelle antreffen. Er hatte auf dem Fahrersitz Platz genommen und war dort eingeschlafen - vermutlich in Folge seines erheblichen Alkoholkonsums.

Die Beamten hatten Mühe ihn zu wecken und aus dem Auto zu bekommen. Und die Polizisten staunten nicht schlecht, als sie unter dem Carport noch auf einen weiteren Mann stießen - er hatte sich neben das Auto auf den Boden gelegt und war dort eingeschlafen, ebenfalls stark alkoholisiert.

Wie die weiteren Nachforschungen ergaben, waren die beiden 22 und 24 Jahre alten Männer zunächst mit Fahrrädern unterwegs gewesen. Unter dem Carport hatten sie dann offenbar eine Übernachtungsmöglichkeit gesucht. Einer der beiden setzte sich dann in das anscheinend unverschlossene Fahrzeug und schlief ein.

Beide Männer wurden zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam mitgenommen. (ots/r)

- Anzeige -