Autofahrerin gibt bei Erblicken von Streifenwagen Vollgas

Donnerstag, den 23. Januar 2020 um 13:19 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Autofahrerin gibt bei Erblicken von Streifenwagen Vollgas Symbolfoto: 112-magazin

KASSEL. Eine 35-jährige Autofahrerin, die beim bloßen Erblicken eines hinter ihr fahrenden Streifenwagens in der Nacht zum heutigen Donnerstag Vollgas gab, verlor bei der rasanten Fahrt in der Kasseler Innenstadt die Kontrolle über ihren VW und krachte in einen geparkten Mercedes.

Zwei mögliche Gründe für ihre beabsichtigte Flucht erschlossen sich den Polizisten dann schnell: Die VW-Fahrerin hatte etwa zwei Promille intus und besitzt darüber hinaus gar keinen Führerschein. Sie muss sich deshalb nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Wie die Beamten des Polizeireviers Ost berichten, befanden sie sich gegen 1:40 Uhr auf Streife in der Bremer Straße. Plötzlich gab der vor ihnen fahrende VW, während er nach links in die Kastenalsgasse abbog, Vollgas und kollidierte mit dem geparkten Mercedes. Die 35-jährige Autofahrerin hatte im Rückspiegel den Streifenwagen gesehen und wollte sich offenbar einer möglichen Kontrolle entziehen. Während an dem nicht mehr fahrbereiten VW ein Schaden von etwa 1000 Euro entstand, beziffern die Polizisten die Beschädigungen an dem Mercedes auf 1500 Euro.

Die Unfallverursacherin, bei der ein Atemalkoholtest etwa 2 Promille zum Ergebnis hatte, musste die Beamten auf das Revier begleiten, wo ein Arzt ihr eine Blutprobe entnahm. Die Ermittlungen gegen die 35-Jährige aus Kassel dauern an. (ots/r)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 23. Januar 2020 um 13:26 Uhr