Verkehrskontrolle: Polizisten finden mehrere hundert Gramm Drogen

Samstag, den 04. Januar 2020 um 08:37 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Kasseler Polizisten fanden am Donnerstag mehrere hundert Gramm Drogen. Kasseler Polizisten fanden am Donnerstag mehrere hundert Gramm Drogen. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Mehrere hundert Gramm verschiedener Drogen fand eine Streife der Polizeiautobahnstation bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 49 am Donnerstagabend. Der 26-Jährige Beifahrer in dem angehaltenen VW hatte die Betäubungsmittel dabei. Darüber hinaus war der 27-jährige Fahrer des Autos nicht nur unter Drogeneinfluss unterwegs, er hatte auch noch verbotene Feuerwerkskörper im Auto, die die Beamten sicherstellten.

Wie die Polizisten der Autobahnstation Baunatal berichten, hatten sie den auf der Autobahn 49 in Richtung Kassel fahrenden VW gegen 22.40 Uhr an der Anschlussstelle Niederzwehren angehalten. Schnell hegten die Polizisten den Verdacht, dass der 27-Jährige aus Kassel unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte, was ein durchgeführter Test dann auch bestätigte. Er musste sich auf dem Revier einer Blutprobe unterziehen.

Wegen der im Auto gefundenen Silvesterknaller leiteten die Beamten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein. Die Durchsuchung des Rucksacks des 26-jährigen Begleiters förderte schließlich die Tüten mit den unterschiedlichen Drogen, überwiegend Marihuana, Kokain und Haschisch, zutage. Der Tatverdächtige aus Kassel muss sich daher nun wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Bei einer anschließenden Durchsuchung der Wohnung des VW-Fahrers fanden die Polizisten noch weitere unbekannte Substanzen, die sie sicherstellen. Ob es sich hierbei auch um Betäubungsmittel handelt, ist derzeit noch unklar und Gegenstand weiterer Untersuchungen. Die Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen, die nach den polizeilichen Maßnahmen vom Revier entlassen wurden, dauern an. (ots/r)

- Anzeige -