Unfall auf A 49: Drei Verletzte, 23.000 Euro Sachschaden

Donnerstag, den 05. Dezember 2019 um 11:22 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Auf der A 49 ereignete sich am Mittwochabend ein schwerer Unfall. Auf der A 49 ereignete sich am Mittwochabend ein schwerer Unfall. Symbolbild: 112-magazin.de

EDERMÜNDE/GUDENSBERG. Am Mittwochabend kam es gegen 18 Uhr auf der Autobahn 49, zwischen den Anschlussstellen Edermünde und Gudensberg, zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand fuhr eine 22 Jahre alte Verkehrsteilnehmerin aus Gudensberg aus derzeit noch ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw auf das Fahrzeug eines 55-jährigen Mannes, ebenfalls aus Gudensberg, auf. Durch die Kollision geriet das Fahrzeug des 55-Jährigen ins Schleudern, prallte gegen die Schutzplanke und wurde von dort zurück auf die Fahrbahn abgewiesen, wo es zu einer erneuten Kollision mit dem Fahrzeug der jungen Frau kam.

Ein 30-jähriger Mann aus Bad Wildungen versuchte zwar noch der Unfallstelle auszuweichen, prallte hierbei jedoch ebenfalls gegen das Fahrzeug des 55-Jährigen. Die 22-Jährige und der 30-Jährige wurden mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der 55-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert.

Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 23.000 Euro. Die Fahrbahn in Richtung Borken war für die Dauer von einer Stunde voll gesperrt. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 05. Dezember 2019 um 11:33 Uhr