Kein Führerschein: Schwerer Unfall mit einem Toten und mehreren Verletzten

Montag, den 30. September 2019 um 09:56 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Bei Hungen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall am Wochenende. Bei Hungen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall am Wochenende. Symbolbild: 112-magazin.de

GIESSEN/HUNGEN. Am Samstag befuhr ein 40-jähriger Mann gegen 13.55 Uhr aus Gießen die Bundesstraße 457 in Richtung Hungen. Zwischen den Abfahrten Nieder-Bessingen und Lich-Birklar geriet der Mann mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, touchiert dort einen Pkw im Gegenverkehr und prallte mit zwei weiteren entgegen kommenden Fahrzeugen zusammen.

Der Unfallverursacher, der keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein 19-Jähriger aus Reichelsheim und ein 49-Jähriger aus Fernwald wurden ebenfalls schwer verletzt. Für den 84-jährige Beifahrer eines der frontal getroffenen Autos kam jede Hilfe zu spät, die Fahrerin dieses Pkw erlitt schwerste Verletzungen.

Der Gesamtschaden wird nach einer ersten Einschätzung mit etwa 30.000 Euro beziffert. Mehrere Rettungswagen, Notärzte, Feuerwehren, die Straßenmeisterei und zwei Rettungshubschrauber waren neben der Polizei im Einsatz.

Die Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen beauftragt Unfallursache und Unfallhergang zu ermitteln. Die Bundesstraße musste bis 20.25 Uhr voll gesperrt beleiben. (ots/r)

- Anzeige -