Obdachloser in Kassel überfallen

Mittwoch, den 11. September 2019 um 13:45 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Kassel wurde ein Obdachloser von zwei Männern überfallen. In Kassel wurde ein Obdachloser von zwei Männern überfallen. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Am vergangenen Freitag soll es in den frühen Morgenstunden zu einem Überfall auf einen schlafenden Wohnungslosen in der Kasseler Innenstadt gekommen sein.

Das 37-jährige Opfer gab bei der Polizei an, dass ihn zwei unbekannte Männer mit einem Messer bedrohten und so zur Herausgabe seiner Geldbörse zwangen. Da er eine Personenbeschreibung der beiden Täter abgeben konnte, erhoffen sich die für Raubstraftaten zuständigen Ermittler der Kriminalpolizei Kassel nun durch eine Veröffentlichung, Zeugenhinweise zu erlangen.

Das Opfer erschien am Freitagmorgen gegen 9 Uhr beim Kriminaldauerdienst in Kassel, um den nächtlichen Überfall anzuzeigen. Seinen Angaben nach hatte er in der Nacht zum Freitag in der Du-Ry-Straße, im Bereich der Documenta-Halle, sein Nachtlager errichtet.

Gegen 2 Uhr weckten ihn zwei männliche Personen, die unter Vorhalt eines Messers Bargeld verlangten, so das Opfer. Nachdem er seine Geldbörse ausgehändigt habe, seien die Räuber unerkannt und in unbekannte Richtung geflüchtet.

Der Beraubte gab an, dass beide Täter vermutlich dunkelhäutig, etwa 1,70 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt und schlank waren.

Der erste Täter

  • soll kurze, schwarze Haare gehabt haben, die gelockt waren
  • hatte vermutlich einen Mittelscheitel
  • soll mit einer grünen Jacke, einer blauen Jeanshose und Turnschuhen bekleidet gewesen sein

Der zweite Täter

  • soll ebenfalls kurze, schwarze Haare mit Locken gehabt haben
  • war laut Opfer bekleidet mit einem blauen Kapuzenpullover, einer weißblauen Jeans und grünen Sneakers

Zeugen, die zur genannte Zeit im Bereich des Tatorts Wahrnehmungen gemacht haben oder Täterhinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (ots/r)

- Anzeige -