Bestialische Tat: Fuchs in Schlagbügelfalle gefangen

Samstag, den 29. Juni 2019 um 07:21 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Ronhausen: Fuchs in Schlagbügelfalle gefangen Ronhausen: Fuchs in Schlagbügelfalle gefangen Foto: Polizei Marburg

MARBURG-RONHAUSEN. Unendliche Qualen hat ein Fuchs am Sonntag, (9. Juni) bei Ronhausen  erleiden müssen -  eine Spaziergängerin fand den verletzten Fuchs nahe am Waldrand von Ronhausen in einer sogenannten Schlagbügelfalle. Der schwer verletzte Fuchs überlebte den Fang durch die Falle nicht.

Derzeit ist die Jagd auf Füchse verboten. Außerdem deuten die Gesamtumstände darauf hin, dass die nicht zugelassene Falle ohne Erlaubnis und offenbar ohne jegliche Sachkunde in unzulässiger Weise aufgestellt wurde. Die Polizei ermittelt daher wegen des Verdachts der schweren Jagdwilderei und Tierquälerei und bittet um Hinweise.

Gibt es Zeugen der Fallenauslegung? Wer kann Hinweise auf Personen geben, die eine solche Falle (siehe Bild) besessen haben oder ausgelegt haben könnten? Hinweise bitte an den Umweltschutzsachbearbeiter bei der Polizei Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060.

-Anzeige-





Zuletzt geändert am Samstag, den 29. Juni 2019 um 07:47 Uhr