Serie an Sachbeschädigungen geklärt - Tatverdächtige aus 70 Fällen ermittelt

Donnerstag, den 30. August 2018 um 13:09 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras

HOMBERG. Polizisten der Polizeistation Melsungen klärten in den letzten Wochen insgesamt 70 Sachbeschädigungen durch Graffitis. Es wurden insgesamt drei Tatverdächtige im Alter von 25 und 29 Jahren ermittelt.

Zwei jeweils 29 Jahre alte Männer aus Melsungen hatten seit 2016 mindestens 65 Sachbeschädigungen durch Graffitis in Melsungen und Guxhagen begangen. Sie hatten an Brücken aus Beton oder Sandstein, der Parkpalette in Melsungen, der Parkgarage der Sparkasse, Verkehrsschilder, Bänke, Geländer und Mauern besprüht. Sie sprühten verschiedene Zeichen u. a. eine Krone, "BTM" oder "Travna".

Durch die beiden 29-Jährigen wurde ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro verursacht. Ein 25-Jähriger aus Felsberg wurde bei einer Sprühaktion am 18. August von der Polizei erwischt. Er ist, nach derzeitigem Ermittlungsstand, für fünf Sachbeschädigungen durch Graffiti verantwortlich. Der angerichtete Sachschaden beträgt hier 7.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 30. August 2018 um 13:33 Uhr