Verkehrsunfall: Zwei Totalschäden, zwei Leichtverletzte

Mittwoch, den 27. Juni 2018 um 13:56 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Der Rettungsdienst war vor Ort und brachte die beiden Unfallbeteiligten in ein Krankenhaus. Der Rettungsdienst war vor Ort und brachte die beiden Unfallbeteiligten in ein Krankenhaus. Symbolbild: 112-magazin.de

DAUTPHE. Zwei Mal Totalschaden - Beide Fahrer nicht schwer verletzt Am Dienstag, den 26. Juni kam es gegen 13.35 Uhr am Ortsausgang in Dautphe zu einem Zusammenstoß zweier Autos.

Der Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge auf der Hauptstraße in Dautphe - der Kreisstraße 39 - am Ortsausgang nach Silberg, hätte durchaus noch wesentlich schlimmer ausgehen können. Rettungswagen brachten die beiden beteiligen Autofahrer, einen 22-jährigen und einen 77-jährigen Mann, die beide in der Gemeinde Dautphetal leben, ins Krankenhaus. Sie waren ansprechbar und erlitten augenscheinlich keine schweren Verletzungen.

Der 22-Jährige geriet in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Nissanfahrer konnte nicht mehr ausweichen. Die Straße war für die Unfallaufnahme, Bergungs- und Reinigungsarbeiten bis 15.30 Uhr voll gesperrt. Rundfunkwarnmeldungen wiesen auf die Beeinträchtigungen hin.

Der BMW des jüngeren Mannes war vorne erheblich deformiert, die Achse ist wohl gebrochen. Am anderen Auto, einem silbernen Nissan, war die Vorderachse quasi bis zur Fahrgastzelle verschoben und ein Rad abgerissen. Die Polizei geht jeweils von wirtschaftlichen Totalschäden aus. (ots/r) 

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 27. Juni 2018 um 14:32 Uhr