Rentnerin belohnt Dieb mit zehn Euro - zuvor 100 Euro gestohlen

Dienstag, den 28. November 2017 um 09:26 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Trickbetrug in Kassel Trickbetrug in Kassel Symbolbild 112-magazin

KASSEL. Ein falscher Mitarbeiter des Ordnungsamtes hat am vergangenen Samstag eine Seniorin in deren Wohnung im Kasseler Stadtteil Wolfsanger bestohlen.

Der Unbekannte entwendete die Geldbörse der Rentnerin und gab sich im Anschluss als Ordnungsamtsmitarbeiter aus, als diese den Diebstahl bemerkte. Die Ermittler der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Wie die zur Anzeigenaufnahme eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, ereignete sich der Trickdiebstahl am Samstag gegen 10.30 Uhr, in der Eichenhöfer Straße im Kasseler Stadtteil Wolfsanger.

Die Senioren lüftete ihr Schlafzimmer, indem sie das Fenster komplett geöffnet hatte. Als sie daraus Geräusche hörte, ging sie erneut hinein um nachzusehen. Außerhalb des Hauses vor dem Fenster stand ein unbekannter Mann, der die Geldbörse der Rentnerinin den Händen hielt. Anschließend habe Unbekannte gesagt, dass er vom Ordnungsamt sei und soeben eine Person festgenommen habe, die die Geldbörse zuvor gestohlen hatte. Diese wollte er nun zurück bringen.

In Dankbarkeit der "guten Tat" gab die Rentnerin dem Trickdieb sogar noch zehn Euro Belohnung und bemerkte kurze Zeit, dass aus der Geldbörse 100 Euro fehlten. Zuvor bat der falsche Ordnungshüter jedoch noch um Einlass in die Wohnung der Seniorin, damit er prüfen kann, ob bei ihr Wertgegenstände entwendet worden sind.

Dies hatte sie ihm jedoch glücklicherweise verweigert. Bei dem Trickdieb soll sich um einen etwa 40 bis 50 Jahre alten, etwa 1,70 bis 1,80 Meter großen Mann mit dunklen Haaren und normaler Statur gehandelt haben. Er war mit einer dunklen Jacke bekleidet und hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild. Die Ermittler bitten Zeugen, die am Samstagvormittagin der Eichenhöfer Straße oder den umliegenden Straßen verdächtige Personen beobachtet haben und Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Dienstag, den 28. November 2017 um 09:46 Uhr