Sekundenschlaf: Mit Kleintransporter gegen Baum gekracht

Donnerstag, den 24. August 2017 um 13:16 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der Lieferwagen wurde bei dem Unfall völlig zerstört, der Fahrer hatte Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon. Der Lieferwagen wurde bei dem Unfall völlig zerstört, der Fahrer hatte Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon. Foto: Polizei

LICHTENAU. Da war ein Schutzengel im Spiel: Leicht verletzt ist ein 20-Jähriger am Donnerstag aus seinem völlig zerstörten Lieferwagen gestiegen. Der junge Mann gab an, wohl am Steuer eingenickt zu sein. Dadurch kam der Transporter bei Lichtenau-Holtheim von der Straße ab.

Der 20-jährige hatte am Donnerstagmorgen die Kleinenberger Straße (K 26) in Richtung Holtheim befahren, als er mit dem Transporter zunächst auf die Bankette geriet und dann mit der rechten Front gegen einen Straßenbaum prallte. Das Fahrzeug wurde vom Baum zurück auf die Straße geschleudert, wo es auf die Fahrerseite kippte. Der junge Mann wurde bei dem Alleinunfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Einer Zeugin gegenüber hatte er nach dem Unfall angegeben, vermutlich für ein paar Sekunden am Steuer eingeschlafen zu sein. An dem VW-Lieferwagen entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe gab die Polizei in Paderborn mit 15.000 Euro an. Die Kreisstraße 26 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung komplett gesperrt. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 24. August 2017 um 13:33 Uhr