Knapp drei Pomille Alkohol: "Karte" nach Unfall "gelocht"

Mittwoch, den 02. August 2017 um 10:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach dem Unfall zeigte das Messgerät beim Atemalkoholtest einen Wert von fast drei Promille an. Nach dem Unfall zeigte das Messgerät beim Atemalkoholtest einen Wert von fast drei Promille an. Foto: ots/Archiv

KASSEL. Mit knapp drei Promille Alkohol im Blut hat eine 29 Jahre alte Autofahrerin einen Unfall in Kassel verursacht. Bei dem Zusammenstoß im Stadtteil Bettenhausen am Dienstagabend wurde niemand verletzt. Die Betrunkene musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben.

Die 29-Jährige aus Kassel war gegen 19.45 Uhr mit ihrem Kleinwagen aus dem Dormannweg nach links auf die Pfarrstraße in Richtung Leipziger Platz gefahren. Dabei erkannte sie nicht den von links auf der Pfarrstraße zwischen Leipziger Platz und Heiligenröder Straße fahrenden Wagen eines ebenfalls aus Kassel stammenden 21-Jährigen. Die Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich zusammen und blieben stark unfallbeschädigt stehen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach Angaben der am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Kassel-Ost auf rund 5.500 Euro.

Den Polizisten war schnell klar, dass die 29-Jährige stark betrunken war. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Eindruck, das Gerät zeigte fast drei Promille an. Die Autofahrerin musste mit zur Dienststelle, ein Arzt entnahm ihr dort eine Blutprobe.

Den Führerschein stellte die Polizei sicher, gegen die alkoholisierte Unfallveruracherin wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 02. August 2017 um 12:47 Uhr