Angriff mit Messer: Dunkelhäutiger Täter flüchtet

Montag, den 10. Juli 2017 um 14:45 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Jagdmesser Jagdmesser Foto: 112-magazin (Symbolbild)

ARNSBERG. Zu einem unschönen Zwischenfall kam es am Freitagabend gegen 21.10 Uhr in Neheim. Dort hielten sich mehrere Personen auf einem Schulhof der Realschule in der Goethestraße auf. Zwei der dortigen Männer gerieten in Streit, im Laufe dessen einer ein Messer hervorholte und einem 41-jährigen Mann aus Arnsberg in einer Längsbewegung die Messerklinge über den Oberkörper zog. Der Arnsberger erlitt dabei zwei Schnittverletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Täter flüchtete nach der Tat zu Fuß in Richtung Binnerfeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen umgehend aufgenommen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief aber ergebnislos.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Der Mann ist circa 25 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er hat eine dunkle Hautfarbe und schwarze Haare, die an den Seiten abrasiert und in der Mitte hoch frisiert sind. Er trug eine kurze, braue Hose, ein weißes T-Shirt und eine schwarze Umhängetasche mit sich. Bei dem Messer soll es sich um ein Jagdmesser handeln. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder anderweitige Hinweise auf den Tatverdächtigen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Arnsberg unter der Telefonnummer 02932/90200 zu melden. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 10. Juli 2017 um 15:23 Uhr