Haftbefehl: Gesuchter "darf" zum Geburtstag in die JVA

Montag, den 03. Juli 2017 um 19:26 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Mit dieser "Überraschung" hatte ein junger Bulgare wohl nicht gerechnet: Zum Geburtstag "durfte" er ins Gefängnis. Mit dieser "Überraschung" hatte ein junger Bulgare wohl nicht gerechnet: Zum Geburtstag "durfte" er ins Gefängnis. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Seinen 25. Geburtstag wird ein junger Mann aus Bulgarien wohl so schnell nicht vergessen: Der mit zwei Haftbefehlen gesuchte Osteuropäer wurde am späten Freitagabend kurz vor Mitternacht festgenommen und später in eine JVA eingeliefert. Hier sitzt er nun seine Strafe ab.

Eine Funkstreife des Polizeireviers Ost traf in der Sandershäuser Straße den zu dieser Zeit noch 24-Jährigen an, der mit gleich zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Was für die Beamten ein Erfolg darstellte, weil der per Haftbefehl Gesuchte zusätzlich Betäubungsmittel dabei hatte, entpuppte sich für den jungen Mann als besonders bitter: Seine Festnahme erfolgte nur 15 Minuten vor seinem 25. Geburtstag. Die Beamten nahmen den Bulgaren, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, mit auf das Revier und brachten ihn später ins Polizeigewahrsam. Von dort führte der Weg am Samstag, seinem Geburtstag, zu einem Haftrichter des Amtsgerichts Kassel und von dort schließlich in die JVA nach Wehlheiden.

Gesucht war der junge Mann wegen mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz. Er hatte im Jahr 2015 bei einem Ladendiebstahl ein Messer dabei gehabt. In einem anderen Fall, ebenfalls im Jahr 2015, hatte er bei einer Personenkontrolle einen Schlagring dabei gehabt. Der Vollstreckungshaftbefehl war ausgestellt, weil der Mann zum wiederholten Male wegen Ladendiebstahls festgenommen worden war.

Zu der unverhofften und unliebsamen Geburtstags-"Überraschung" kommt nun zusätzlich ein Strafverfahren wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln hinzu - der mittlerweile 25-Jährige hatte nämlich bei seiner Festnahme Marihuana dabei. (ots/pfa)  

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 03. Juli 2017 um 20:17 Uhr