Im Graben überschlagen: 20-jähriger Fahrer stirbt nach Unfall

Sonntag, den 02. Juli 2017 um 21:53 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Notarzt und Rettungskräfte konnten dem 20-Jährigen nicht mehr helfen. Notarzt und Rettungskräfte konnten dem 20-Jährigen nicht mehr helfen. Foto: pfa/Archiv

DELBRÜCK. Erneut ist es im Kreis Paderborn zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen: Ein 20-Jähriger hat sich am frühen Sonntagmorgen mit seinem Wagen überschlagen, der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Laut Polizei befuhr der 20-Jährige am frühen Morgen gegen 5.45 Uhr mit seinem VW Golf die Hövelhofer Straße aus Richtung Hövelhof kommend in Richtung Delbrück. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Fahrer zunächst auf die Gegenfahrbahn. Beim Gegenlenken verlor der junge Mann dann die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Straße ab, fuhr in den Straßengraben und überschlug sich mit seinem Auto.

Der Wagen blieb auf dem Dach liegen. Dabei zog sich der Fahrer schwerste Verletzungen zu. Die Reanimationsversuche durch Notarzt und Rettungskräfte blieben erfolglos, der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen erlittenen Verletzungen. Die Hövelhofer Straße blieb für die Unfallaufnahme, die Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr sowie für die Bergungsarbeiten bis 7.40 Uhr voll gesperrt. (ots/pfa) 


Erst vor einer Woche hatte es im Kreis Paderborn einen tödlichen Unfall gegeben:
Auto in zwei Teile gerissen: Beifahrer stirbt bei Unfall (25.06.2017)
Tödlicher Unfall: Beifahrer bei Obduktion identifiziert (01.07.2017)


Zuletzt geändert am Sonntag, den 02. Juli 2017 um 22:27 Uhr