81-Jährige stirbt bei Schwelbrand in Olsberg

Montag, den 30. Januar 2017 um 16:19 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehrleute fanden die leblose Frau in der Küche. Alle Versuche, die Rentnerin zu reanimieren, scheiterten. Feuerwehrleute fanden die leblose Frau in der Küche. Alle Versuche, die Rentnerin zu reanimieren, scheiterten. Foto: pfa/Archiv

OLSBERG. An den Folgen eines Schwelbrandes in ihrer Küche ist eine 81 Jahre alte Frau in Olsberg gestorben. Eine 27-jährige Nachbarin, die auf den Vorfall aufmerksam geworden war, erlitt einen schweren Schock.

Zu dem Schwelbrand kam es am frühen Montagmorgen gegen 5 Uhr in einem Haus am Drönkerweg. Die alarmierte Feuerwehr fand die 81-jährige Wohnungsinhaberin leblos in ihrer Küche. Trotz direkt eingeleiteter Wiederbelebungsversuche starb die Frau noch vor Ort. Eine 27-jährige Hausbewohnerin erlitt einen schweren Schock.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war es zu keinem offenen Feuer in der Wohnung gekommen. Auf dem Herd der Frau schmorte eine Wärmflasche, was zu einer Rauchentwicklung geführt hatte. Vom Piepen eines Rauchmelders wurde die 27-jährige Wohnungsnachbarin auf den Schwelbrand aufmerksam. Diese informierte die Rettungskräfte. Aufgrund des Schocks musste sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein Gebäudeschaden war durch den Schwelbrand nicht entstanden. Woran die 81-Jährige genau starb, ist Bestandteil der weiteren Ermittlungen. "Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor", sagte am Nachmittag Polizeisprecher Holger Glaremin. (ots/pfa)  


Zuletzt geändert am Montag, den 30. Januar 2017 um 16:43 Uhr