Beim Abbiegen übersehen: Kollision mit Straßenbahn

Donnerstag, den 29. Dezember 2016 um 11:21 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Auto blieben die Beteiligten unverletzt. Bei einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Auto blieben die Beteiligten unverletzt. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Ein glimpfliches Ende genommen hat ein Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn auf der Frankfurter Straße genommen: Verletzt wurde niemand, und auch der Gesamtschaden hält sich mit 5000 Euro in Grenzen.

Der Unfall passierte am Mittwochnachmittag im Stadtteil Niederzwehren. Eine auf der Frankfurter Straße stadteinwärts fahrende 23-jährige Autofahrerin aus Kassel hatte gegen 18.40 Uhr beim Linksabbiegen in die Straße Am Frohnhof die von hinten kommende und in derselben Richtung fahrende Straßenbahn übersehen.

Die Tram krachte daraufhin in die Fahrerseite des Autos, wodurch die Fahrertür des Wagens stark eingedrückt wurde. "Die 23-Jährige blieb dabei glücklicherweise unverletzt", sagte am Donnerstag ein Polizeisprecher. Auch in der Straßenbahn kamen nach derzeitigen Erkenntnissen keine Personen zu Schaden. Den Sachschaden an Schienenfahrzeug und Auto beziffern die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West mit insgesamt 5000 Euro.

Durch den Unfall kam es vorübergehend zu Umleitungen und Behinderungen im Straßenbahnverkehr. (ots/pfa)  


Vor vier Wochen passierte ein ganz ähnlicher Unfall, der jedoch einen Verletzten forderte und einen weit höheren Schaden anrichtete:
Zusammenstoß mit Straßenbahn: 80.000 Euro Schaden (26.11.2016)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 29. Dezember 2016 um 11:48 Uhr