32-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt (aktualisiert)

Freitag, den 11. November 2016 um 20:11 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein 32-Jähriger wurde am Freitag in Treysa durch Messerstiche (Symbolbild) schwer verletzt. Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten. Ein 32-Jähriger wurde am Freitag in Treysa durch Messerstiche (Symbolbild) schwer verletzt. Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten. Foto: pfa/Archiv

TREYSA. Lebensgefährliche Stichverletzungen hat ein 32 Jahre alter Mann am Freitag bei einer Messerstecherei vor einem Lebensmittelmarkt erlitten. In die Fahndung nach dem flüchtigen Täter waren auch Spezialkräfte der Polizei eingebunden.

Wobei es bei dem Streit vor einem Markt im Walkmühlenweg gegangen war, stand zunächst nicht fest. Im Zuge der handfesten Auseinandersetzung wurde ein 32-jähriger Schwalmstädter durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Er schleppte sich in den Lebensmittelmarkt, von wo aus Hilfe verständigt wurde. Nach notärztlicher Erstversorgung lieferte die Besatzung eines Rettungswagens den Verletzten nach Marburg in eine Klinik ein, wo "er umgehend operiert wurde. Sein Zustand ist weiterhin kritisch", sagte ein Polizeisprecher.

Beschreibung des 23-jährigen Tatverdächtigen
Der Tatverdächtige flüchtete vom Tatort. Die Fahndung der Polizei, auch unter Einbindung von Spezialkräften, dauerte auch am späten Abend noch an. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich neuen Angaben der Polizei zufolge einen 23-Jährigen aus Schwalmstadt. Er ist 1,73 Meter groß, hat eine hagere Figur und dunkelblonde Haare mit Geheimratsecken. Die Kriminalpolizei in Homberg hat die Ermittlungen übernommen. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und schwerer Körperverletzung gegen den 23-Jährigen wurde eingeleitet.

Hinweise zur Tat und zu Personen, die vom Tatort flüchteten, nimmt die Kriminalpolizei in Homberg unter der Telefonnummer 05681/774-0 entgegen. (ots/pfa)  

Zuletzt geändert am Montag, den 14. November 2016 um 10:21 Uhr