Insgesamt 3,6 Promille: Führerschein weg und Blutprobe

Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 14:00 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Beide Fahrer mussten sich einem Alkoholtest und einer Blutprobe unterziehen. Beide Fahrer mussten sich einem Alkoholtest und einer Blutprobe unterziehen. Foto: pfa/Archiv

MARBURG. Wegen auffälligen Fahrverhaltens hat die Polizei in Marburg und Biedenkopf am Wochenende zwei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die zusammen 3,6 Promille hatten. In beiden Fällen wurde eine Blutprobe veranlasst.

Am Samstag hielt die Polizei Marburg einen Golffahrer an, dessen Alkoholtest um 8 Uhr früh noch - oder schon wieder - mehr als 1,6 Promille angezeigt hat. Der Mann war unterwegs auf der Autobahn von Gießen nach Marburg und fiel dann zwischen den Anschlussstellen Staufenberg und Fronhausen auf. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein des Mannes sicher.

Der Alkoholtest des zweiten Promillefahrers zeigte am Sonntag um kurz nach 3 Uhr mehr als zwei Promille an. Einer Streife der Polizei Biedenkopf war der blaue Wagen durch die Fahrweise auf der Bundesstraße 62 aufgefallen. Die Beamten stoppten den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Auch in diesem Fall veranlasste die Polizei die notwendige Blutprobe und zog den Führerschein ein. (ots/r)


Zuletzt geändert am Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 14:40 Uhr