Tram streift Autotransporter: 100.000 Euro Schaden

Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 14:14 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Straßenbahn, der Autotransporter und drei geladene Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt. Die Straßenbahn, der Autotransporter und drei geladene Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt. Foto: Polizeipräsidium Nordhessen

KASSEL. Ein Schaden von mehr als 100.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem mit Neuwagen beladenen Autotransporter entstanden. In der Tram stürzte zudem eine 78-Jährige und verletzte sich leicht.

Der Unfall auf der Leipziger Straße in Höhe eines Autohauses, gegenüber der Jakobsgasse, ereignete am Mittwoch gegen 10.30 Uhr. Laut Polizei hatte der 40 Jahre alte Fahrer des Autotransporter seinen Lkw halb auf dem am rechten Fahrbahnrand verlaufenden Radweg abgestellt. Der Sattelzug ragte jedoch noch in den Fahrstreifen der Leipziger Straße in Richtung Kaufungen, auf dem in diesem Bereich auch die Gleise der Straßenbahn verlaufen.

Als der 29-jährige Fahrer der Straßenbahn an dem abgestellten Autotransporter vorbeifuhr, kam es zum seitlichen Kontakt beider Fahrzeuge. Dadurch entstand sowohl an der Tram, als auch an dem mit Neuwagen beladenen Anhänger erheblicher Sachschaden. Durch den Zusammenstoß wurden zudem auch drei Neuwagen, ein Skoda Yeti und zwei Skoda Octavia, auf dem Anhänger des Transporters teilweise erheblich beschädigt.

Die in der Straßenbahn zu Fall gekommene 78-Jährige aus Kassel wurde nach ambulanter Behandlung ihrer Verletzungen durch den Rettungsdienst bereits vor Ort wieder entlassen. Gegen 11.20 Uhr konnte schließlich der beschädigte Autotransporter von der Unfallstelle weggefahren werden, was auch die anschließende Weiterfahrt der Straßenbahn ermöglichte. (ots/pfa) 

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 14:38 Uhr