48-Jähriger umgebracht: Haftbefehl wegen Mordes erlassen

Montag, den 29. August 2016 um 14:03 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In Olsberg wurde in der Nacht zu Sonntag ein 48 Jahre alter Mann umgebracht. Gegen den inzwischen festgenommenen mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. . In Olsberg wurde in der Nacht zu Sonntag ein 48 Jahre alter Mann umgebracht. Gegen den inzwischen festgenommenen mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. . Fotos: 112-magazin.de

OLSBERG. Die Obduktion des in der Nacht zu Sonntag zu Tode gekommenen Mannes hat bestätigt, dass der 48-Jährige einem Gewaltdelikt zum Opfer fiel. Das Amtsgericht Arnsberg erließ noch am Sonntag einen Haftbefehl wegen Mordes gegen einen 20-jährigen Deutschen.

Der Beschuldigte, der am Sonntag von München aus nach Griechenland geflogen war, konnte durch die Zusammenarbeit der griechischen und der deutschen Polizei bei seiner Ankunft in Thessaloniki im Norden Griechenlands festgenommen werden. Er befindet sich aufgrund einer Anordnung des zuständigen Gerichts Thessaloniki in Haft. Ein Auslieferungsersuchen werde gestellt, teilten die zuständige Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Dortmunder Mordkommission am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Auskünfte zum Tatgeschehen und zu den Hintergründen machten die Ermittler bislang nicht. Fest steht aber, dass es am frühen Morgen in einem Haus im Sonnenweg in Olsberg zu einem lautstarken Streit gekommen war. Als die von Nachbarn alamierte Polizei gegen 2.30 Uhr eintraf, fanden die Beamten den 48 Jahre alten Hausbewohner tot auf. Der mutmaßliche Täter hatte sich nach Angaben von Sonntag unmittelbar nach der Tat nach Griechenland abgesetzt. Der dringend Tatverdächtige stamme aus dem familiären Umfeld des Opfers, hieß es. (ots/pfa)

Zuletzt geändert am Montag, den 29. August 2016 um 14:26 Uhr