Rennradfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Auto

Donnerstag, den 18. August 2016 um 20:21 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Das Auto erfasste das Rennrad ungebremst, der Radsportler starb in einer Kasseler Klinik. Das Auto erfasste das Rennrad ungebremst, der Radsportler starb in einer Kasseler Klinik. Foto: pfa/Archiv

FULDATAL. Tödliche Verletzungen hat ein Radfahrer (49) aus Ahnatal am frühen Donnerstagbend beim Zusammenstoß mit einem Auto erlitten. Dessen 78 Jahre alter Fahrer war ungebremst auf das Rennrad des 49-Jährigen aufgefahren.

Der Radsportler war gegen 19 Uhr mit seinem Rennrad auf der Bundesstraße 3 auf der Ortsumgehung von Fuldatal-Ihringshausen in Fahrtrichtung Kassel unterwegs. Der 78-Jährige aus Kassel befuhr die B 3 mit seinem Wagen in derselben Richtung. Etwa auf halber Strecke zwischen den Anschlussstellen Ihringshausen und Niedervellmar fuhr das Auto nach Zeugenangaben ungebremst auf den Radfahrer auf. Dieser wurde durch den Aufprall durch die Luft geschleudert.

Durch tief stehende Sonne geblendet?
Nach Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Schwerverletzte in die Notaufnahme des Kasseler Klinikums transportiert. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen. Der Autofahrer gab an, durch die tief stehende Sonne geblendet worden zu sein. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter angefordert. Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. (ots/pfa)   

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 18. August 2016 um 20:50 Uhr