Unfall auf der B 3: Motorradfahrer stirbt (aktualisiert)

Montag, den 15. August 2016 um 14:35 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle im Einsatz. Für den Motorradfahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle im Einsatz. Für den Motorradfahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Foto: pfa/Archiv

BAD ZWESTEN. Tödliche Verletzungen hat ein Motorradfahrer erlitten, als er am Montag auf der B 3 mit einem Auto zusammenstieß. Der Autofahrer war auf einen Parkplatz abgebogen, obwohl das an dieser Stelle nicht erlaubt ist.

Der schwere Verkehrsunfall passierte gegen 14.30 Uhr auf der der Bundesstraße 3 in Höhe eines Parkplatzes bei Bad Zwesten. Laut Polizei befuhr ein 61-jähriger Lahntaler befuhr mit seinem Auto die Bundesstraße aus Richtung Jesberg kommend in Richtung Borken. Kurz hinter Bad Zwesten, in Höhe eines Parkplatzes, bog er mit seinem Wagen verbotswidrig nach links Richtung Parkplatz ab. Er übersah dabei einen 42-jährigen Edertaler, der mit seinem Motorrad auf der B 3 in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

Auto und Motorrad stießen auf der B 3 frontal zusammen. Der Motorradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, neben Notarzt und RTW-Besatzung war auch der Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 an die Unfallstelle beordert worden. Der Motorradfahrer starb jedoch wenig später noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

Die Kasseler Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter mit der Ermittlung der Unfallursache. Die Bundesstraße blieb in diesem Abschnitt längere Zeit voll gesperrt. Der Gesamtschaden beträgt 8000 Euro, wobei 5000 Euro auf das Auto und 3000 auf das Motorrad entfallen. (ots/pfa)

Zuletzt geändert am Montag, den 15. August 2016 um 17:02 Uhr