In letzter Minute: Polizei verhindert Selbstmord

Dienstag, den 02. August 2016 um 15:06 Uhr Verfasst von  Redaktion 112-magazin
Die Polizei dein Freund und Helfer Die Polizei dein Freund und Helfer Symbolbild: pfa/Archiv

NEUSTADT/WASENBERG. Quasi in letzter Minute retteten Beamte der Polizeistation Stadtallendorf einen Mann mit Suizidabsichten. Gestern Abend konnte ein 46-Jähriger Mann mit Suizidabsichten von einer Polizeistreife im Waldgebiet zwischen Wasenberg und Neustadt gerettet werden. Beamten der Polizeistation Stadtallendorf wurde bekannt, dass ein Mann aus Neustadt mit Suizidabsichten in seinem Pkw unterwegs sei. Nach intensiver Fahndung mittels Handypeilung, wurde der Pkw von einer Streife der Polizeistation Schwalmstadt abseits eines Waldweges, in einem Waldgebiet zwischen Wasenberg und Neustadt gesichtet.

Der Fahrer des Pkw hatte bereits einen Abgasschlauch in das Fahrzeuginnere geführt und ließ den Motor laufen. Sofort wurde der Abgasschlauch mit einem Messer getrennt und die Fahrzeugtüren aufgerissen. Der Suizident lebte noch, war aber sehr benommen. Er wurde mit dem Rettungstransportwagen ins Klinikumnach Schwalmstadt transportiert. Wenige Minuten später wäre der Mann an einer Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung gestorben.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 02. August 2016 um 15:22 Uhr