Vermisste 53-Jährige: Leiche in der Lahn gefunden

Dienstag, den 05. Juli 2016 um 13:26 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein Polizeihubschrauber war ebenfalls in die Vermisstensuche eingebunden. Ein Spaziergänger war es schließlich, der die Leiche der gesuchten Frau in der Lahn entdeckte. Ein Polizeihubschrauber war ebenfalls in die Vermisstensuche eingebunden. Ein Spaziergänger war es schließlich, der die Leiche der gesuchten Frau in der Lahn entdeckte. Foto: pfa/Archiv

MARBURG/CÖLBE. Eine seit den frühen Morgenstunden vermisste 53-Jährige ist am Vormittag tot in der Lahn gefunden worden. Ein Verbrechen schließt die Polizei nach bisherigem Stand der Ermittlungen aus.

Die 53-jährige Frau stammt aus dem Raum Marburg. Sie wurde seit dem frühen Dienstagmorgen vermisst, Angaben über die Umstände machte Polizeisprecherin Claudia Knappl nicht. In die Suche der Polizei waren mehrere Streifenwagen der Polizeistation Marburg eingebunden, außerdem kreiste ein Hubschrauber der hessischen Polizeifliegerstaffel aus Egelsbach über dem Suchgebiet.

Neben der Polizei waren zudem Feuerwehr, Rettungsdienst und ein Mantrailerhund im Einsatz. Trotz zahlreicher Einsatzkräfte und intensiver Suchmaßnahmen blieb die Frau verschwunden. Ein Spaziergänger informierte dann gegen 10 Uhr die Polizei in Marburg darüber, dass er einen leblosen menschlichen Körper in der Lahn entdeckt habe. Die Tote lag in Höhe des Sportplatzes von Cölbe im Fluss.

Die Tote wurde aus der Lahn geborgen. Laut Polizei handelt es sich zweifelsfrei um die vermisste 53-Jährige. Die Polizei ermittelt nun die Todesursache, schließt aber bereits ein sogenanntes Fremdverschulden aus.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 05. Juli 2016 um 14:08 Uhr